You are here: Home Institute Press releases Wie herum dreht sich die Erde?
Date: Nov 17, 2021

Wie herum dreht sich die Erde? Die Maus hat dafür an der Uni Bonn nachgefragt, bei Professor Jürgen Kusche, er kennt sich mit der Erde aus.

Hannah aus Bonn, sechs Jahre alt, möchte gerne von der Maus wissen: In welche Richtung dreht sich die Erde? Viele haben einen Globus zuhause, den kann man drehen - aber welche Richtung ist richtig?


Wie herum dreht sich die Erde?Wie herum dreht sich die Erde? (© Foto: Symbolbild - colourbox.de)

 

Die Maus hat dafür an der Uni Bonn nachgefragt, bei Professor Jürgen Kusche, er kennt sich mit der Erde aus. Er ist Professor für Astronomische, Physikalische und Mathematische Geodäsie. Er sagt: Die Sache mit der Richtung kommt ganz darauf an, wo man auf der Erde steht. Am Nordpol dreht sich die Erde gegen den Uhrzeigersinn. Am Südpol dreht sie sich im Uhrzeigersinn.

Globus nach rechts drehen

Einfacher wird es, wenn man einen Globus zu Hilfe nimmt - oben ist der Nordpol, unten der Südpol. Man setzt sich davor und dreht den Globus nach rechts. Und jetzt von oben auf den Globus schauen, dann steht man ja sozusagen am Nordpol. Aus dieser Perspektive dreht sich die Erde gegen den Uhrzeigersinn. Wenn man von unten auf den Globus schaut, dann dreht sich die Erde im Uhrzeigersinn

Warum dreht sich die Erde so herum?

Schwieriger ist die Frage, warum sich die Erde nun ausgerechnet so herum dreht, auch hier konnte Professor Kusche weiterhelfen, aber es gibt auf diese Frage nicht die eine richtige Antwort, sondern es liegt an verschiedenen Faktoren.

Ein Blick ins Sonnensystem zeigt nämlich, dass nicht alle Planeten in dieselbe Richtung drehen. Manchmal steht die Rotationsachse auch quer im Raum. Auch der Mond rotiert, aber nur einmal im Monat und merkwürdigerweise gerade so, dass er der Erde immer dieselbe Seite zuweist.

Professor Kusche erklärt es so: Zum einen ergebe sich die Drehrichtung eines Planeten oder Himmelskörpers aus seiner Entstehungsgeschichte. Da spielt also auch der Zufall eine Rolle. Zum anderen seien die Planeten und Monde in unserem Sonnensystem immer noch so dicht beieinander, dass deren Anziehungskräfte sich gegenseitig beeinflussen können. Dieses gegenseitige "Ziehen" aneinander könne auch die Drehung eines Planeten oder Mondes langfristig beeinflussen und so den anfänglichen Drehzustand verändern. Der Mond habe sicher mal anders rotiert, aber die Erde hält ihn jetzt fest in seiner Ausrichtung.

Die Antwort lautet also: Die Erde dreht sich nach rechts - vom Nordpol aus betrachtet also gegen den Uhrzeigersinn, vom Südpol aus gesehen im Uhrzeigerinn

 

... zum Originalartikel:

www1.wdr.de | 17.11.2021

Document Actions