Sie sind hier: Startseite Institut

Institut für Geodäsie und Geoinformation


Das Institut für Geodäsie und Geoinformation (IGG) wurde im Jahr 2006 aus den vormals eigenständigen geodätischen Teildisziplinen gegründet. Diese bilden das gesamte aktuelle Spektrum der Geodäsie ab und sind in 4 unterschiedlichen Gebäuden auf dem Campus Poppelsdorf verteilt.

IGG-Standorte

Der Lehrkörper besteht zur Zeit aus 6 Professuren (Astronomische, Physikalische und Mathematische Geodäsie, Geodäsie, Geoinformation, Photogrammetrie, Städtebau und Bodenordnung, Theoretische Geodäsie) und 2 Juniorprofessuren (Fernerkundung, Landnutzungsmodellierung und ökologische Dienstleistungen), die durch die verschiedenen Arbeitsgruppen vertreten werden.

Die vom Institut vertretenen Studiengänge "Geodäsie und Geoinformation (B.Sc./M.Sc.)" sowie "Geodetic Engineering (M.Sc., engl.)" sind zwei der wenigen Ingenieurstudiengänge, die man an der Universität Bonn studieren kann.

Das Institut ist Mitglied der Landwirtschaftlichen Fakultät und Partner des Geoverbundes ABC/J (Kooperation der Universitäten Aachen [A], Bonn [B], Köln [C] und des Forschungszentrums Jülich [J])

Der derzeitige Institutsdirektor ist Prof. Dr. Heiner Kuhlmann (AG Geodäsie), sein Stellvertreter Prof. Dr. Cyrill Stachniss (AG Photogrammetrie).

Artikelaktionen