Sie sind hier: Startseite Institut Pressemitteilungen Was machen Alumni der Geodäsie?
Datum: 18.06.2021

Was machen Alumni der Geodäsie? Absolventen der Universität Bonn berichten in Videoclips über Ausmessung und Digitalisierung der Erdoberfläche

Geodäsie ist weit mehr, als in Gummistiefeln und mit Messlatten Grundstücke einzumessen. Geodäten haben ein vielfältiges Aufgabenspektrum: von der Bestimmung der Maße winziger Bauteile in der Elektronikindustrie, über die tatsächliche Höhe von Berggipfeln bis hin zu klimabedingten Meeresspiegelschwankungen. Darüber berichten nun Absolventen der Universität Bonn in Videoclips.

Acht Alumni

Acht Alumni berichten über ihre Berufe in der Geodäsie: Linke Spalte (von oben nach unten): Felix Kubella, Claudia Ziemer, Olga Gassen und Markus Albrecht. Rechte Spalte (von oben nach unten): Laura Jensen, Maximilian Muffert, Christoph Holst und Martin Krückhans. (© Foto: Bernd Binnenbruck)

 

“Geodäsie ist spannend”, sind sich die früheren Studierenden der Geodäsie und Geoinformation an der Universität Bonn einig. Acht Alumni berichten über ihre ganz unterschiedlichen Berufe und Tätigkeiten – zum Beispiel als klassischer Vermessungsingenieur, als Mitarbeiter eines Automobilkonzerns oder als Wissenschaftler. “Erfasse die Welt von heute und gestalte sie mit für die Zukunft” – so verstehen sie ihre Aufgabe als Geodätinnen und Geodäten. In acht Videoclips erzählen die Alumni, was für sie die Faszination und Begeisterung für ihr Fach und ihren Beruf ausmacht.

Der Studiengang Geodäsie und Geoinformation ist ein moderner Studiengang, der natur- und ingenieurwissenschaftlich geprägt und interdisziplinär angelegt ist. Er beschäftigt sich mit der Digitalisierung der Erde - in globalen, regionalen und lokalen Maßstäben.

Geodäten entwickeln Verfahren, die aus den Signalen eines weltumspannenden Systems von Satelliten (GNSS) die Koordinaten eines Standorts auf der Erde berechnen können. Damit lässt sich etwa der Meeresspiegelanstieg präzise voraussagen. Auch Anwendungen auf dem Smartphone basieren auf Geodäsie – zum Beispiel die Suche danach, wo sich die nächste Pizzeria befindet oder dem schnellsten Weg nach Rom.

Die raumbezogenen Daten zu den Koordinaten liefert die Geoinformation, die mit modernsten Sensoren erfasste Daten computergestützt verarbeitet und auch über das Internet multimedial präsentiert.

 

Informationen zum Studiengang Geodäsie und Geoinformation an der Universität Bonn sowie zum ersten Video:

www.gug.uni-bonn.de

Artikelaktionen